Vorherige Seite

title-image

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer (m/w/d)

Im Überblick

Frost und Regen, Hitze und Sonne: Als Wärme-, Kälte-, Schallschutzisolierer bist du für die Dämmung in Fassaden, Wänden und Decken zuständig. Wenn du handwerklich geschickt bist, gern körperlich und im Team mit anderen arbeitest, lohnt sich ein Blick auf diese Ausbildung.

Im Überblick

Frost und Regen, Hitze und Sonne: Als Wärme-, Kälte-, Schallschutzisolierer bist du für die Dämmung in Fassaden, Wänden und Decken zuständig. Wenn du handwerklich geschickt bist, gern körperlich und im Team mit anderen arbeitest, lohnt sich ein Blick auf diese Ausbildung.

Worum geht´s?

Dämmstoffe auswählen, vorbereiten und vor Ort montieren: Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer lernen einzelne Gebäude, ganze Komplexe, aber auch verschiedene Anlagen mithilfe von Isoliermaterial gegen Wärme- und Kälteverlust zu schützen. Ebenso ist es ihre Aufgabe Lärmemissionen abzumildern oder den Brandschutz zu sichern. In erster Linie sind die Isolierer dafür in der Blechverarbeitung tätig. Sie sind entweder schon beim Neubau im Einsatz oder wenn die Dämmschichten bei einer Sanierung in Fassaden, Wände und Decken eingebaut werden sollen. Kältetechnische Anlagen und Kaltwasserleitungen schützen sie vor Kondenswasserbildung. Bei Heißwasser- und Dampfleitungen verhindern sie den Wärmeverlust. Die duale Ausbildung wird zum Teil im Ausbildungsbetrieb, zum anderen Teil in der Berufsschule absolviert.

Ausbildungsinhalte

  • Sanieren und Instandsetzen von Dämmungen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  • Herstellen von Dämmungen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  • Herstellen von Bauteilen im Trockenbau
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Vorbereiten von Materialien des Oberflächenschutzes
  • Anbringen von Unterkonstruktionen
  • Aufmessen, Aufreißen, Abwickeln, Zurichten und Montieren von Formstücken
  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung
  • Arbeitsplan und Ablaufplan
  • Qualitätssicherung und Berichtswesen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Auftreiben und Bördeln
  • Einschmelzen
  • Herstellen von Glasapparaten
  • Trennen von Glaserzeugnissen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
TEXT ME2BE FOTO Shutterstock
Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA) Ausbildungsdauer 3 Jahre Ausbildungsvergütung 838 – 920 Euro (1. Jahr) 1.060 – 1.230 Euro (2. Jahr) 1.270 – 1.495 Euro (3. Jahr) Arbeitszeit werktags, gegebenenfalls Schicht- oder Wochenenddienst Arbeitsbereiche Isolierbaubetriebe, wie Spezialbetriebe für Akustikbau und Schallschutz Versorgungs- und Installationsbetriebe Brandschutzbetriebe

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Du verfügst über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis.

req icon

Du arbeitest zuverlässig und verantwortungsbewusst.

req icon

Du bist körperlich fit und belastbar.

req icon

Du bist ein Teamplayer.

req icon

Du verfügst über eine gute Auge-Hand-Koordination.

Perspektiven

perspectives icon

Meister

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierermeister (m/w/d)

perspectives icon

Meister

Industriemeister Fachrichtung Isolierung (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Bauphysik oder Bauingenieurwesen

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung