Vorherige Seite

title-image

Umweltschutztechnischer Assistent (m/w/d)

Im Überblick

Du willst mehr tun, als nur privat Müll zu trennen oder das Auto so oft wie möglich stehen zu lassen? Du möchtest Wissenschaftler unterstützen, die im Umwelt-, Klima- und Naturschutz arbeiten? Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Ausbildung zum Umweltschutztechnischen Assistenten.

Im Überblick

Du willst mehr tun, als nur privat Müll zu trennen oder das Auto so oft wie möglich stehen zu lassen? Du möchtest Wissenschaftler unterstützen, die im Umwelt-, Klima- und Naturschutz arbeiten? Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Ausbildung zum Umweltschutztechnischen Assistenten.

Worum geht´s?

Umweltschutztechnische Assistenten (UTA) untersuchen Boden-, Wasser-, Abfall- und Luftproben. Sie helfen mit, Umweltgefahren wie die Veränderung der Ozonschicht oder die Pestizidbelastung des Bodens zu beurteilen. Anhand von chemischen, physikalischen und biologischen Verfahren testen sie das entnommene Material. Dabei verwenden sie EDV-gestützte Analysegeräte, die sie nicht nur bedienen müssen, sie sorgen auch dafür, dass sie reibungslos funktionieren. Die Ergebnisse ihrer Messungen werden anschließend in Protokollen festgehalten. Zum Teil werten UTA diese selbst aus oder legen sie Ingenieuren und Wissenschaftlern vor. Auch Lärm- und Erschütterungsmessungen, zum Beispiel in der Nähe von Flughäfen oder Autobahnen, gehören zu ihren Aufgaben. Nach der Ausbildung, die in erster Linie an Berufsfachschulen, aber auch in Praktikumsbetrieben stattfindet, können UTA als Berater in vielen Bereichen des Umweltschutzes tätig sein. Gearbeitet wird dann meist in Labors, in Büros, aber auch im Freien.

Ausbildungsinhalte

  • Arbeitsstoffe
  • Instrumentelle Analyse und Laborpraxis
  • Emissionen und Immissionen
  • Boden und Gewässer
  • Naturwissenschaftliche Auswertungsverfahren und Dokumentation
  • Produktionsorganisation
  • Recycling und Kompostierung
  • Atome und das Periodensystem der Elemente
  • Lärmmessungen und Lärmschutzmaßnahmen
  • Ziele und Grundsätze des Umweltschutzes
  • Umweltrecht
  • Toxikologie
  • Englisch

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsvergütung
keine, da schulische Ausbildung
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Forschungseinrichtungen
Umwelt- und Naturschutzämter
Unternehmen der Wasserversorgung oder der Abfall- und Abwasserwirtschaft
Betriebe der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Umweltschutz interessiert dich.

req icon

Du verfügst über eine gute Auge-Hand-Koordination.

req icon

Du arbeitest zuverlässig und verantwortungsbewusst.

Perspektiven

perspectives icon

Weiterbildung

Projekt- oder Forschungsleiter

perspectives icon

Techniker/in

Umweltschutztechniker/in

perspectives icon

Studium

Umweltwissenschaft oder -Ingenieurwesen

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung